Nachtspeicherheizgeräte

Eine Nachtspeicherheizung ist toll, solange sie unsere Häuser und Wohnungen warm und kuschelig hält. Bei der Entsorgung der Geräte wird die geliebte Wärmequelle jedoch schnell zum Problem.

Nachtspeicheröfen und die zugehörigen Speichersteine können neben Asbest auch Chrom VI enthalten. Chromat entsteht während der Betriebsphase des Gerätes durch die Hitzeeinwirkung und Umwandlung aus Chrom. Chrom-Verbindungen haben eine hohe akute Toxizität und sind eindeutig kanzerogen für Menschen. Eine fachgerechte Entsorgung ist unerlässlich!

Die Kosten für die Entsorgung übernimmt der Landkreis nach vorheriger Antragstellung. Nach Bestätigung können die Geräte kostenlos bei der Kunz Rohstoffhandel GmbH, Feldstr. 8, 86156 Augsburg-Oberhausen auf einer Palette angeliefert werden. Bitte melden Sie die Anlieferung vorher telefonisch unter Tel. 0821 246-780 an.

Das Altgerät ist so zu verpacken und zu verkleben, dass ein Austritt von Asbestfasern oder anderen Schadstoffen nicht möglich ist. Es muss eine reißfeste, luftdichte Folie verwendet werden (keine Stretchfolie!). Für den ordnungsgemäßen Transport und die Abgabe bei der Firma Kunz GmbH müssen alle Lüftungsschlitze und Geräteöffnungen abgeklebt sein. Die Nachtspeicherheizgeräte müssen auf einer Palette angeliefert werden, u. U. auch bereits entnommene Speichersteine (ebenfalls luftdicht verpackt). Die Kosten für die Verpackung werden nicht übernommen.